SV 1924 Münchenbernsdorf e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga Greiz, 3.ST (2011/2012)

SV 1924 Mbdf   SVE Köstritz
SV 1924 Mbdf 3 : 3 SVE Köstritz
(2 : 2)
1.Mannschaft   ::   Kreisliga Greiz   ::   3.ST   ::   20.08.2011 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Benjamin Weise, Rene Kirchgeorg

Assists

Daniel Prager, Daniel Böhme

Gelbe Karten

Tommy Opitz, Michel Pfabe, Daniel Böhme, Marcel Perlt

Zuschauer

35

Torfolge

0:1 (09.min) - SVE Köstritz
0:2 (20.min) - SVE Köstritz
1:2 (31.min) - Benjamin Weise per Kopfball (Daniel Böhme)
2:2 (34.min) - Rene Kirchgeorg per Elfmeter
2:3 (50.min) - SVE Köstritz
3:3 (70.min) - Benjamin Weise (Daniel Prager)

Spielbericht

Mit Köstritz kam ein bekannter und nicht zu unterschätzender Gegner nach Münchenbernsdorf. Letzte Saison verlor man in Köstritz und bezwang sie zu Hause. Es versprach also ein spannendes Spiel zu werden. Bereits nach 8 Min sahen die Zuschauer das 1.Tor des Spieles. Köstritz trat aus 30 Metern zum Freistoß an, Meyer machte sich lang und lenkte das Leder noch an die Latte, aber statt den Ball anschließend aus der Gefahrenzone zu schlagen, schauten alle nur hinterher. Köstritz reagierte schneller und staubte zum 1:0 ab. Und auch für das 2.Tor zeichnete Köstritz verantwortlich. Nach einem Einwurf konnten sich 2 Köstritzer den Ball (gegen 5 Münchenbernsdorfer!!!) im Strafraum zu spielen und am Ende aus 3 Metern Entfernung das Leder über die Linie drücken. So konnte und durfte es einfach nicht weitergehen, denn sonst wäre man wohl schon in der 1.Halbzeit unter die Räder gekommen. In der 30.Min erzielte der bisher glücklose Weise den Anschlusstreffer. Nach einer Eingabe von Böhme köpfte er das Leder zum 1:2 über die Linie. Nur 2 Min später wurde Weise im Strafraum von den Beinen geholt und Kirchgeorg vollstreckte den fälligen Elfmeter eiskalt zum 2:2 Ausgleich. Das Spiel war nun wieder offen. Doch keine Mannschaft konnte ihre Chancen nutzen. So hieß es zur Pause 2:2. Die zweite Halbzeit glich einem Ebenbild der ersten. Wieder erzielte Köstritz den Führungstreffer. Nach nur 5 Min Spielzeit in Hälfte 2 klingelte es erneut im Münchenbernsdorfer Kasten. Wieder ließ man dem Gegner zu viel Platz zum kombinieren und ging nicht entschlossen genug in die Zweikämpfe. Doch nur 3 Min. später bekam Münchenbernsdorfer erneut einen Elfmeter zugesprochen, als einem Köstritzer Abwehrspieler der Ball an die Hand sprang. Wieder trat Kirchgeorg an, doch diesmal blieb der Köstritzer Keeper der Sieger. Doch noch einmal sollte es auch im Köstritzer Kasten klingeln. In der 78.Min befördert Prager den Ball in den Strafraum, ein Köstritzer wollte klären, doch er tunnelte seinen herausgelaufenen Schlussmann und der Ball rollte Richtung Torlinie. Weise reagierte am schnellsten und schob das Leder zum 3:3 Ausgleich über die Linie. Weitere Chancen auf beiden Seiten blieben ungenutzt. Die größte Chance für den SV besaß Kirchgeorg in der 90.Min. Bei einer Hereingabe von Hänse konnte er sich wohl nicht entscheiden, ob er Fuß oder Kopf nimmt und kugelte mit dem gesamten Körper dem Ball entgegen, ohne ihn aus 1 Meter Entfernung im Tor unterzubringen. Kurz darauf war Schluss und Münchenbernsdorf und Köstritz trennten sich 3:3 Unentschieden. Angesichts der Chancen auf beiden Seiten eine gerechte Punkteteilung. Damit hat Münchenbernsdorf den 1.Punkt diese Saison eingefahren. Die Einstellung, die Laufbereitschaft und der Wille waren deutlich zu spüren und eine Steigerung zu den vorherigen Spielen zu sehen. Darauf gilt es aufzubauen, allerdings müssen noch mehr Chancen im Tor untergebracht werden. Dafür will auch Neuzugang Marcel Perlt sorgen der gegen Köstritz, nach seiner Verletzung, zum ersten Saison-Einsatz im SV-Trikot kam und ein gutes Spiel machte. Allerdings sprechen 10 Gegentore in 3 Spielen ebenfalls Bände. Dies gilt es noch abzustellen, dann steht dem erster Dreier diese Saison nichts im Wege.




 Fanshop