SV 1924 Münchenbernsdorf e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga Greiz, 16.ST (2011/2012)

SV BW Greiz   SV 1924 Mbdf
SV BW Greiz 2 : 3 SV 1924 Mbdf
(0 : 1)
1.Mannschaft   ::   Kreisliga Greiz   ::   16.ST   ::   19.11.2011 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Benjamin Weise, Tommy Opitz

Assists

Rene Kirchgeorg, Michel Pfabe, Benjamin Weise

Gelbe Karten

Rene Kirchgeorg

Gelb-Rote Karten

Daniel Prager (30.Minute)

Rote Karten

Tommy Opitz (65.Minute)

Zuschauer

90

Torfolge

0:1 (03.min) - Tommy Opitz (Benjamin Weise)
0:2 (48.min) - Benjamin Weise (Rene Kirchgeorg)
1:2 (60.min) - SV BW Greiz
1:3 (84.min) - Benjamin Weise (Michel Pfabe)
2:3 (91.min) - SV BW Greiz

Kämpferische Meisterleistung mit 3 Punkten belohnt

In einem, von vielen Karten geprägten Spiel, errungen die Münchenbernsdorfer Fußballer durch eine geschlossene Mannschaftleistung 3 wichtige Punkte. Dabei erwischten die Schützlinge von Trainer Geßner einen Auftakt nach Maß. Bereits in der 3. Minute erzielte Tommy Opitz das 1:0 für den SV. Nach einem Pass in den Strafraum köpfte Weise den Ball Richtung Opitz, der blitzschnell schaltete und mit links zur frühen Führung traf. Bereits eine Minute später verzog Weise knapp übers Tor. Einen Freistoß von Greiz faustete SV-Keeper Meyer zur Seite weg. (9.Min.) Das gleiche Bild bot sich den Zuschauern in der 16.Minute. Auf der anderen Seite erkämpfte sich Michel Pfabe den Ball und schloss gleich ab. Auch hier ging der Ball knapp über das Gehäuse (22.Min.) 3 Minuten später ging ein Schuss von Kapitän Prager ebenfalls knapp über das Tor. In der 27.Minute hatte Greiz den Ausgleich auf dem Fuß, doch Meyer machte sich ganz lang und konnte den Schuss zur Ecke klären. Große Diskussionen gab es dann in der 30. Minute. Als Prager an der Außenlinie seinen Gegenspieler den Ball weggrätschte, hob der Linienrichter sofort die Fahne. Obwohl selbst die Greizer Spieler so fair waren und zugaben, das Prager nur den Ball gespielt hat, zückte der Schiedsrichter die gelbe Karte. Prager hatte 7 Minuten zuvor bereits die gelbe Karte gesehen und musste somit den Platz verlassen. Damit spielte Münchenbernsdorf ab der 30. Minute in Unterzahl. Einen Freistoß von Greiz von der Strafraumlinie lenkte Meyer mit den Fingerspitzen noch zur Seite weg. (33.Min.) So ging Münchenbernsdorf mit einer knappen 1:0 Führung in die Pause. Auch die 2.Halbzeit versprach spannend zu werden und begann auch gleich mit einem Paukenschlag für unsere Elf. Nach einer Flanke von Kirchgeorg, konnte die Greizer Hintermannschaft nicht klären und Weise vollendet überlegt ins lange Eck (48.). Greiz erhöhte nun den Druck und kam in der 60. Minute durch einen Kopfball zum Anschlußtreffer. Vier Minuten später dann Aufregung im Strafraum der Bernsdorfer, nachdem ein Spieler mit der Hand auf der Linie rettete. Natürlich ist diese Aktion mit der roten Karte zu bestrafen, jedoch hatte auch hier das Schiedsrichterteam jeglichen Überblick verloren und so bekam Opitz nur auf Verdacht den roten Karton gezeigt. So gab es nach vielen Diskussionen dann zu Recht Elfmeter für Blau-Weiß, doch „Elfmetertöter“ Meyer fischte den Ball aus dem linken Eck. In der 70. Minute dann die nächste Chance für Greiz. Nach einem direkten Freistoß macht sich Mayer ganz lang und kratzt die Kugel noch aus dem Winkel. Die Vorentscheidung für die Fortschritt-Elf viel dann in der 84. Minute. Nach einem super Pass von Pfabe, läuft Weise allein aufs Greizer Tor zu und lupft den Ball über den Torwart zum viel umjubelten 3:1 in die Maschen. Als alle dann nur noch auf den Schlußpfiff warteten nutzte Greiz eine Unachtsamkeit zum 2:3 Endstand. Eine verdienter wenn auch glücklicher Sieg, der auf Grund der starken und geschlossenen Mannschaftsleistung jedoch völlig in Ordnung geht.

Erwähnt werden muß hier allerdings noch die katastrophale Leistung des Schiedsrichters, der zu keiner Zeit den Überblick über das Spielgeschehen hatte, Fehlentscheidungen im Minutentakt und das auf beiden Seiten, 9 gelbe, 2 gelb-rote und eine rote Karte in einer recht fairen Partie sprechen eine deutlich Sprache. So macht Fussball keinen Spaß!

(Sandra, Maria & Danny)




 Fanshop