SV 1924 Münchenbernsdorf e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreispokal, AF (2011/2012)

SV 1924 Mbdf   SSV 1938 Großenstein
SV 1924 Mbdf 3 : 0 SSV 1938 Großenstein
(3 : 0)
1.Mannschaft   ::   Kreispokal   ::   AF   ::   31.10.2011 (13:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Benjamin Weise, Daniel Böhme

Gelbe Karten

Rene Kirchgeorg, Tommy Opitz

Zuschauer

62

Torfolge

1:0 (02.min) - Benjamin Weise
2:0 (05.min) - Benjamin Weise
3:0 (31.min) - Daniel Böhme

Fortschritt-Elf zieht verdient ins Viertelfinale ein

Nachdem am Samstag bereits Wünschendorf 3:1 bezwungen wurde, hieß es 2 Tage später antreten zum Pokalfight gegen Großenstein. Im Punktspiel unterlag man dort mit 3:2. Wie Münchenbernsdorf ist auch Großenstein derzeit auf einem aufsteigenden Ast und steht in der Tabelle auf Platz 5 mit 3 Punkten mehr auf dem Konto. Es sollte also eigentlich ein ausgeglichenes Spiel werden. Doch Münchenbernsdorf setzte den Gast von der ersten Minute an unter Druck. Die erste Chance wurde auch gleich genutzt. Einen tollen Pass von Opitz in den Lauf von Weise, vollstreckte der SV-Stürmer kaltschnäuzig zum 1:0 ins rechte untere Eck (2.Min.) Ein Auftakt nach Maß. Der erste „Torschuss“ der Gäste landete ohne ernsthafte Gefahr in den Armen von SV-Keeper Meyer. (5.Min.) Und dann ging es ganz schnell. Der nachfolgende Abschlag flog promt zu „Bomber“ Weise, der auch diese Chance eiskalt ausnutzte und zum 2:0 erfolgreich war. So stand es bereits nach 5 Minuten 2:0 für Münchenbernsdorf. Jeder Anwesende fragte sich, ob dies nun ein Torfestival werden würde, oder ob Großenstein diesen Doppelschlag noch wegstecken kann. Die erste gute Möglichkeit bot sich den Gästen nach einem Eckball in der 8.Min. Doch der Abschluss ging knapp am Tor vorbei. Die nächste Torchance besaß wiederrum Münchenbernsdorf. Kirchgeorg passte dabei lehrbuchreif in den Lauf von Graf, doch der Torwart passte auf und schnappte die Kugel rechtzeitig weg. (11.Min.) In der 20. Minute hatte Münchenbernsdorf dann viel Glück, als ein Schuss der Großensteiner nur an die Latte knallte. Im Gegenzug machten es die Münchenbernsdorfer besser. In der 32. Min. fasste sich Böhme ein Herz und zog aus der 2.Reihe einfach mal ab. Der Ball schlug unhaltbar zum 3:0 ins lange Eck ein. Für Böhme endlich wieder ein Grund „seinen“ Gomez-Jubel vorzuführen :-) Und damit war Großenstein dann endgültig geknackt. In der 2.Halbzeit verflachte die Partie und Tore blieben aus. So hieß es am Ende 3:0 für Münchenbernsdorf. Ein gerechter Sieg, denn die Platzherren waren vor allem in Halbzeit 1, körperlich und spielerisch besser und machten aus ihren Chancen die entscheidenden Tore, ohne jedoch hinten selbst welche zuzulassen. Damit bleibt der SV auch im 7.Spiel ungeschlagen und erreicht die nächste Pokalrunde. Der Gegner steht noch nicht fest, allerdings verloren die Favoriten aus Rüdersdorf und Köstritz ihre Spiele. Münchenbernsdorf ist damit die einzige Mannschaft aus dem oberen Tabellendrittel, die noch vertreten ist. Außer Münchenbernsdorf sind noch folgende Mannschaften im Wettbewerb (Niederpöllnitz II; Chemie Greiz II; Zeulenroda II; Blau-Weiß Greiz I; Braunichswalde; Hohenleuben und Pöllwitz) Drücken wir also die Daumen, dass das Los es gut mit uns meint. Doch vorerst steht am Wochenende die nächste große Aufgabe auf dem Plan.




 Fanshop