SV 1924 Münchenbernsdorf e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreispokal, VF (2011/2012)

SV BW Niederpöllnitz II   SV 1924 Mbdf
SV BW Niederpöllnitz II 4 : 1 SV 1924 Mbdf
(0 : 1)
1.Mannschaft   ::   Kreispokal   ::   VF   ::   10.12.2011 (13:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Benjamin Weise

Assists

Erik Hänse

Gelbe Karten

Marcel Perlt

Zuschauer

75

Torfolge

0:1 (24.min) - Benjamin Weise (Erik Hänse)
1:1 (74.min) - SV BW Niederpöllnitz II
2:1 (97.min) - SV BW Niederpöllnitz II
3:1 (111.min) - SV BW Niederpöllnitz II
4:1 (119.min) - SV BW Niederpöllnitz II

BW Niederpöllnitz nimmt Revanche für Punktspielniederlage

(Maria Lippke) Im Pokal-Derby gegen den Blau-Weiß Niederpöllnitz musste die Gessner-Elf auf ihren Abwehrspieler M. Lehmann (Studium) verzichten. Außerdem waren Jurzok und Metzing wieder dienstlich verhindert. Dafür war R. Riede wieder fit und rutschte in die Start-Elf.
In der ersten Halbzeit zeigten die Münchenbernsdorfer, dass ihnen auch die Verstärkung des Gastgebers aus der 1. Mannschaft nichts anhaben kann. Daniel Böhme setzte in der 13. Minute ein Zeichen. Mit seinem Lattentreffer bei seinem Freistoß bewies er, dass jener nicht nur für Vorlagen und Zweikämpfe gut war. Die Bernsdorfer Jungs zeigten eine kämpferische Leistung und gingen durch einen Treffer von Stürmer Benjamin Weise in der 24. Minute mit 0:1 in Führung. Nach einem Hänse-Freistoß schob Weise den Ball gekonnt in den Pöllnitzer-Kasten ein. Niederpöllnitz hatte in den darauf folgenden Minuten (26. und 28.) zwei Torchancen, die durch einen stark spielenden Riede abgewehrt wurden. So ging es mit einer verdienten Führung der Gäste in die Pause.
Die zweite Halbzeit wurde spürbar robuster. Der Gastgeber drückte und ließ den Ball laufen. Auch wurden die Zweikämpfe intensiver. M. Pfabe konnte seinen Schuss nicht im Tor unterbringen (51.). T. Opitz, D. Böhme und wieder B. Weise hatten ebenfalls kein Glück in der Torschussverwertung. Stattdessen nutzte der Gastgeber seine Chance und vollendete zum 1:1 -Ausgleich (73.). Die Münchenbernsdorfer konnten nichts mehr drehen. Kirchgeorg traf mit seinem Freistoß nur die Latte (81.Min.). O. Graf kam in der 85. Minute für den verletzten Steingrüber ins Spiel. Es blieb beim Unentschieden. Der sonst so gefeierte BW-Stürmer Christian Böttcher hatte sein Trefferpotenzial nicht ausschöpfen können und vergab zahlreiche Chancen, unter anderem eine 200-Prozentige!
So ging es folglich in die Verlängerung. Der Gastgeber zeigte großen Kampfgeist und hatte durch Drechsel in der zweiten Minute der Verlängerung die erste Chance auf eine Führung. Doch D. Meyer hielt sicher. Dafür ging Niederpöllnitz in der 97. Minute in Führung. Die Gessner- Elf wurde schlagartig vom Fußball-Pech verfolgt. Sie mussten sich, seit der zweiten Halbzeit, der spielerischen Überlegenheit der Gegner hingeben. Die Niederpöllnitzer trafen zum 3:1 (111.). Schließlich machte Poser durch seinen 4:1 - Treffer in der 119. Minute alles perfekt.
Münchenbernsdorf schied aus den Pokal aus und Niederpöllnitz steht nun im Halbfinale.




 Fanshop