SV 1924 Münchenbernsdorf e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga Ostthüringen, 1.ST (2015/2016)

SV 1924 M'bernsdorf   FSV Gößnitz
SV 1924 M'bernsdorf 5 : 1 FSV Gößnitz
(2 : 1)
1.Mannschaft   ::   Kreisoberliga Ostthüringen   ::   1.ST   ::   15.08.2015 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Danny Pröter, 2x Marvin Lehmann, Daniel Böhme

Gelbe Karten

Marc Lehmann, Daniel Böhme

Zuschauer

75

Torfolge

1:0 (6.min) - Marvin Lehmann
1:1 (16.min) - FSV Gößnitz
2:1 (28.min) - Daniel Böhme
3:1 (53.min) - Marvin Lehmann
4:1 (64.min) - Danny Pröter
5:1 (79.min) - Danny Pröter

Spielbericht

Geßner-Elf gleich an der Spitze
Die Münchenbernsdorfer erwischten einen Auftakt nach Maß in die neue Kreisoberliga-Saison. Den 5:1-Kantersieg gegen den FSV Gößnitz schossen die Doppeltorschützen Marvin Lehmann und Danny Pröter, sowie Daniel Böhme heraus.
"Mit einer engagierten Leistung haben wir uns heute die drei Punkte verdient. Wir sind aber bodenständig genug, den Sieg nicht überzubewerten", äußerte sich Gastgeber-Trainer Thomas Geßner zurückhaltend.
Von Anbeginn entwickelte sich ein flottes Spielchen. Schon nach zwei Minuten köpfte Robin Schöppe nach einem Freistoß am FSV-Gehäuse vorbei. Wenig später gab es bereits die Gastgeber-Führung, die Marvin Lehmann nach einem weiten Abschlag von Keeper David Meyer markierte.
Die 1924-er wollten sofort nachwaschen, doch hatte Weise zweimal im Abschluss kein Glück. Stattdessen kamen die Gößnitzer zum Ausgleich. Nach einem missglückten Freistoß kam Daute noch einmal an das Leder und markierte das 1:1 (16.).
Die Münchenbernsdorfer zeigten sich unbeeindruckt. Perlts Pass in die Tiefe erlief sich Böhme, der ohne Mühe für das 2:1 sorgte (28.). Nach Weises Kopfballablage hatte Opitz den dritten Treffer vor Augen, verzog allerdings aus Nahdistanz (32.). Kirchgeorg fand mit seinem 25-Meter-Freistoß in Keeper Fichte seinen Meister (36.), der auch beim Schuss von Böhme das Glück des Tüchtigen auf seiner Seite hatte (45.).
Nach Wiederbeginn verflachte die Partie etwas. Die Münchenbernsdorfer agierten nun sehr effektiv. Mit einem 25-Meter-Flachschuss überraschte Lehmann den Gößnitzer Schlussmann und erhöhte auf 3:1 (53.). Kurz darauf wehrte der Gäste-Torwart einen Böhme-Schuss zur Ecke ab (58.). Nach einem Freistoß von Kirchgeorg aus der eigenen Hälfte machte es Pröter besser und erzielte per Kopf das 4:1 (64.).
Wenig später war der Ex-Rüdersdorfer erneut erfolgreich. Eine Graf-Ecke hatte Weise mit dem Kopf abgelegt und Pröter vollendete (79.). Weise hätte nach einer Pfabe-Flanke gar das halbe Dutzend voll machen können, schoss aber am Kasten vorbei (84.). Auch den Gößnitzern war bei einem Freistoß keine Resultatsverbesserung mehr vergönnt.


Quelle: Jens Lohse

Fotos vom Spiel




 Fanshop