SV 1924 Münchenbernsdorf e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga Ostthüringen, 9.ST (2015/2016)

SSV 1938 Großenstein   SV 1924 M'bernsdorf
SSV 1938 Großenstein 1 : 3 SV 1924 M'bernsdorf
(0 : 2)
1.Mannschaft   ::   Kreisoberliga Ostthüringen   ::   9.ST   ::   24.10.2015 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Marcel Perlt, Stefan Zimmermann, Robin Schöppe

Gelbe Karten

Marvin Lehmann

Zuschauer

120

Torfolge

0:1 (21.min) - Marcel Perlt
0:2 (33.min) - Stefan Zimmermann
1:2 (89.min) - SSV 1938 Großenstein per Elfmeter
1:3 (90.min) - Robin Schöppe

Spielbericht

1. Halbzeit: Zu Beginn ausgeglichenes Spiel ++ Ab der 20. Minute dominieren die Gäste
Zu Beginn der Partie zwischen dem SSV 1938 Großenstein und dem SV 1924 Münchenbernsdorf, der auf vier Mann verzichten musste und gezwungen war einen Feldspieler ins Tor zu stellen, konnte sich kein Team ein Übergewicht erspielen. Hüben und Drüben kam es zu Torchancen. Marcel Kretzschmar versenkte den Ball in der 3. Minute ins Tor der Gäste. Der Treffer zählte jedoch nicht, da er im Abseits stand. In der 6. Minute hatte Christian Schmidt eine Kopfballchance, köpfte aber über das Tor. In der 10. Minute hätte es einen Elfmeter für die Gäste geben können, der Schiri zeigte jedoch nicht auf den Punkt. Die Fortschritt-Elf übernahm in der Folge die Initiative und dominierte das Spiel ab der 20. Minute deutlich. Der SSV wirkte in dieser Phase sehr unsicher, beging viele Fehler und fand nicht in die Zweikämpfe. Die Folge war, dass sich die Gessner-Elf zunehmend Großchancen erspielte. Konnte Raik Rösler in der 20. Minute das 0:0 per Glanzparade noch sichern, musste er in der 21. Minute hinter sich greifen. Torschütze Marcel Perlt verwandelte eine Ecke direkt ins lange Eck zur 1:0 Führung für die Gäste. Knapp 10 Minuten später bauten sie die Führung weiter aus. So schoss Stefan Zimmermann, nach einer starken Kombination im Mittelfeld zwischen Marvin Lehmann und Benjamin Weise, das Leder in der 33. Minute über den Torwart hinweg ins lange Eck zum 2:0.

2. Halbzeit: Großenstein fängt sich - Münchenbernsdorf verwaltet ++ Rote Karte für Azendorf
In der 2. Halbzeit fingen sich die Hausherren ein wenig, wodurch das Spiel ausgeglichener wurde, kamen aber nicht zwingend genug vor das Gäste-Tor. Die Fortschritt-Elf verwaltete die Führung. In der 82. Minute sah Martin Azendorf die Rote Karte. In der 89. Minute konnte Kapitän Christian Schmidt durch einen Handelfmeter zum 1:2 für die Schellenberg-Elf verkürzen. Spannung kam jedoch nicht mehr auf, da Robin Schöppe im Gegenzug in der 90.Minute von Außen in den Strafraum lief und sicher zum 3:1 Endstand für die Gäste einschob.

Ein enttäuschend schwach auftretendes Großenstein verlor völlig verdient gegen Münchenbernsdorf. Der SSV war über weite Phasen des Spiels nicht auf den Platz und versäumte es um die Punkte zu kämpfen.


Quelle: fanreport.com

Fotos vom Spiel




 Fanshop