SV 1924 Münchenbernsdorf e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga, 9.ST (2017/2018)

SV 1924 M`bernsdorf   BSG Wismut Gera II
SV 1924 M`bernsdorf 2 : 2 BSG Wismut Gera II
(0 : 2)
1.Mannschaft   ::   Kreisoberliga   ::   9.ST   ::   21.10.2017 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Marvin Lehmann, Thomas Winefeld

Gelbe Karten

Benjamin Kampe, Daniel Böhme

Zuschauer

141

Torfolge

0:1 (37.min) - Benjamin Kampe (Eigentor)
0:2 (45.min) - BSG Wismut Gera II per Weitschuss
1:2 (48.min) - Marvin Lehmann per Weitschuss
2:2 (58.min) - Thomas Winefeld per Kopfball

Spielbericht

Unsere Zweite musste am Samstag in Münchenbernsdorf antreten. Der Gastgeber hatte bisher schon bewiesen, dass in dieser Saison mit ihm zu rechnen ist. Dementsprechend gewarnt war die Wismutelf. Es entwickelte sich über 90 Minuten ein sehr intensives, aber auch gutklassiges Spiel, welches Werbung für die Kreisoberliga gemacht hat.

 
Die erste Hälfte dominierte der Aufsteiger. Mit viel Tempo schnürte man den Gastgeber in deren Hälfte ein. Es dauerte aber bis zur 36. Minute das etwas Zählbares heraus sprang. Nach einer Haftmann-Ecke köpfte Raphael Börner den Ball an den Pfosten, von dort sprang er Keeper Kampe ans Bein und ins Tor. Nur sechs Minuten später sah Kampe wieder nicht gut aus, als er aus dem Tor rannte und Wismutkapitän Hartmann mit einer Notbremse von den Beinen holte. Nur gelb! Im Anschluss konnte Alexander Schmidt die Hartmanneingabe leider nur an den Pfosten knallen. Kurz vor dem Pausenpfiff konnte Hartmann mit einen starken Schuss aus 25 Metern in den linken Winkel die 0:2 Führung erzielen. Zu diesem Zeitpunkt hoch verdient.
 
Nach der Pause kämpfte sich die Fortschrittelf zurück ins Spiel. In der 48. Minute konnte der beste Münchenbernsdorfer, Marvin Lehmann, den Ball in zentraler Position annehmen und mit einem satten Flachschuss ins untere Eck den Anschluss erzielen. Das beflügelte den Gastgeber jetzt. In der 57. Minute kommt Routinier Winefeld mit seinem Kopfball am kurzen Pfosten nach einer Ecke zum umjubelten Ausgleich. In den letzten 20 Minuten der Partie taten die Orange-Schwarzen wieder mehr um die 3 Punkte mitzunehmen. Einen Freistoß von Börner lenkte Keeper Kampe gerade noch über die Latte. Auch Chris Söllner hatte noch zweimal den Siegtreffer auf dem Fuß, scheiterte aber. So blieb es bei der Punkteteilung, mit der beide Teams leben können.
 
Fazit:
"Wir wussten vorher, das es heute bei den Münchenbernsdorfern schwer wird. Wenn wir unsere starke Leistung aus der ersten Halbzeit auch in der zweiten Hälfte fortführen, dann gehen wir als Sieger vom Platz, was auch gerecht gewesen wäre. Aber da wir zu verhalten waren und die Gastgeber mit dem Wiederanpfiff sich rein kämpften, müssen wir die Punkte halt teilen. Es ist verdammt schade, wir hatten die Möglichkeiten das entscheidende 2:3 zu machen. Haben wir nicht. Gut. Einer U20 Viererkette und jungem Keeper muss man auch mal Fehler verzeihen. Das kann ich. Die Jungs lernen daraus, dass bringt sie weiter. Wir sind Aufsteiger, weiterhin oben mit dabei. Nächste Woche im Heimspiel gegen Greiz folgt das nächste schwere Spiel. Und die junge Truppe wird weiter mit gutem Fussball versuchen zu siegen!"


Quelle: Wismut Gera

Fotos vom Spiel




 Fanshop