SV 1924 Münchenbernsdorf e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Freundschaftsspiele (2017/2018)

SV Motor Altenburg   SV 1924 M`bernsdorf
SV Motor Altenburg 9 : 0 SV 1924 M`bernsdorf
(0 : 0)
1.Mannschaft   ::   Freundschaftsspiele   ::   27.01.2018 (14:00 Uhr)

Neun Tore in Halbzeit zwei

Früher als ursprünglich geplant ging die Freiluftsaison für den SV Motor Altenburg wieder los. Zum ersten Testspiel im Jahr 2018 traf die Mannschaft von Trainer Ronald Werner auf den SV 1924 Münchenbernsdorf. Das Team aus der rund 3.000 Einwohner zählenden Stadt steht momentan auf dem 5. Tabellenplatz in der Kreisoberliga Ostthüringen. Während Motor im ersten Durchgang mit starker Gegenwehr von Abwehr und Torhüter zu kämpfen hatte, fielen in Halbzeit Zwei alle neun Tore durch Rico Heuschkel (6), Marcel Schöffmann, Kai Müller und Fabio Schilbach.

Fünfzehn fitte Spieler liefen am Samstag für Motor auf, darunter auch Neuzugang Nick Fahlbusch, der jedoch zunächst auf der Bank Platz nahm. Der Fünfte der Kreisoberliga war gut auf das Spiel vorbereitet und präsentierte sich gegen die Altenburger von seiner besten Seite. Der SV Motor Altenburg hatte somit deutliche Probleme in Halbzeit Eins und schaffte es nur selten, echte Torgefahr zu erzeugen. Dafür sorgte unter anderem der Torhüter der Gäste, der einen Sahnetag erwischte und die meisten Angriffsversuche schon im Keim erstickte. Motor nutzte die Gunst der Stunde, um etwas zu experimentieren. So rückte Florian Schmidt, der nach Sperre und Verletzung wieder auf dem Platz stand, in die Innenverteidigung. Motor behielt die Spielkontrolle, konnte jedoch die Gäste nicht davon abhalten, selbst den Abschluss zu suchen. Schon in der dritten Minute landete der Ball nur knapp links neben dem Tor, nachdem der Angreifer der Gäste allein gelassen wurde. In der 39. Minute musste Norman Teichmann nach einem guten Versuch noch einmal beherzt eingreifen. Auf der Gegenseite konnte Fabio Schilbach seinem Kopfball in der 16. Minute nicht genügend Druck verleihen, während Münchenbernsdorf in der 33. Minute bei einem Pfostentreffer Glück hatte.

In der zweiten Hälfte kamen Jacob Mühlmann, Nick Fahlbusch, Christian Schmidt und Marcel Schöffmann ins Spiel. Nun sollte es auch mit den Toren klappen. Der Neuzugang aus Meuselwitz hatte dabei in der 46. Minute gleich mit einer genialen Spieleröffnung einen großen Anteil daran, während Rico Heuschkel die Kugel zum 1:0 im Tor versenkte. Das zweite Tor in der 50. Minute durch Rico war dank eines Fehlers tief in der eigenen Hälfte geschenkt. Schon in der 53. Minute durfte Motor wieder jubeln, als Marcel Schöffmann nach einem scharfen Pass von der linken Seite am langen Pfosten goldrichtig stand und auf 3:0 erhöhte. Kurz darauf schoss Florian Schmidt nach einem Eckball aus der zweiten Reihe, der Torhüter hielt jedoch auch diesmal. Für das 4:0 sorgte schließlich Kai Müller in der 63. Minute, während Fabio Schilbach zwei Minuten später auf 5:0 erhöhte. Mit vier weiteren Treffern baute Rico Heuschkel das Ergebnis noch auf ein unerwartet deutliches 9:0 aus. Nachdem sich Motor in der ersten Hälfte erstmal wieder finden musste, klappten die Abläufe nun deutlich besser. Münchenbernsdorf musste nach einer starken ersten Halbzeit den nachlassenden Kräften Tribut zollen, präsentierte sich jedoch als überaus fairer Gegner für einen guten ersten Test.

Der SV Motor Altenburg wünscht dem SV 1924 Münchenbernsdorf noch viel Erfolg in der Kreisoberliga und bedankt sich für ein gutes Spiel.


Quelle: Homepage Motor Altenburg

Fotos vom Spiel




 Fanshop